Tipps zu Fotoshootings


Was sollen wir anziehen?

Was immer schön aussieht ist ein einheitlicher Farblook. Im Frühling und Sommer sind helle Farben schön, weiss, beige, hellblau (schwarz passt aber trotzdem) etc. Gedeckte Farben wie beige, braun, dunkellila usw. passen im Herbst sehr gut. Was ihr anzieht, ob Kleidchen, Bluse oder grobe Strickjacke ist ganz euch überlassen.

Was ihr vermeiden solltet wären große Logos und Aufdrucke oder dominante Streifen. Bitte verzichtet auch auf Neonfarben wie knalliges pink, rot usw. Solche auffälligen Farben sind sehr ablenkend und reflektieren möglicherweise sogar auf der Haut von euch und euren Shootingpartnern. Hoodies oder Sweatjacken sind auch unvorteilhaft, denn durch die Kapuze sieht es immer etwas „buckelig“ aus. Kleidung die schnell Falten wirft wird auf Bildern auch nicht gern gesehen – dies im Nachhinein zu retuschieren ist leider nicht so einfach und die Kosten möchte ich euch ersparen. 🙂 Wenn jemand ein Problemzönchen hat mit denen er sich nicht ganz so wohl fühlt, achtet drauf, dass dieser Bereich kaschiert wird, damit sich hinterher nicht geärgert werden muss, dass der Schokoriegel von gestern noch zu sehen ist. 😉 Auf zu dominanten Schmuck (z.B. riesen große Smartwatch bei Frauen) am besten auch verzichten, wenn der Kleidungsstil eher elegant ausgewählt ist.

Wichtig ist, dass ihr euch wohl fühlt und darin wieder erkennt. Denn so doof es klingen mag, man sieht auf den Bildern wenn sich jemand unwohl in seiner Kleidung fühlt. 🙂

Und wenn ihr immer noch ideenlos seid, gibt es ja die gute alte App „Pinterest“, in der ihr einfach nach Shooting-Kleidung suchen könnt. 🙂

Wo machen wir das Shooting?

Ich fotografiere am liebsten auf ländlichen Wiesen und ruhigen Wegen mit schattenspendenden Bäumen im Sommer – ohne Häuser im Hintergrund, Straßenschilder oder sonstige ablenkende Gegenstände. An solchen Orten kann man super entspannt shooten, viel besser als auf viel besuchten Wegen wie z.B. in einem Stadtpark. Außerdem kann ich mit hohen Gräsern und Büschen noch schöner mit der Schärfe & Unschärfe variieren. 🙂 Wann welche Location am besten geeignet ist ist abgängig von der Jahres- und Tageszeit, darum entscheide ich die Orte an dem wir unser Shooting machen gerne kurz vor unserem Termin. Tagsüber brauche ich schattenspendende Bäume, abends bei Sonnenuntergang bevorzuge ich freie Wiesen, damit ich euch im Gegenlicht fotografieren kann. 🙂

Welches Wetter ist am besten?

Jedes Wetter hat seine Vor- und Nachteile. Wenn die Sonne scheint und hoch am Himmel steht, werde ich immer Ausschau nach einem Schattenplatz für euch halten. Die Mittagssonne sorgt nämlich für unschöne Schatten in euren Gesichtern während andere Teile des Gesichtes hell überstrahlen. Wenn es bewölkt ist brauche ich keine schattigen Plätze für euch suchen und kann euch überall fotografieren – also keine Panik wenn es bewölkt ist an eurem Shootingtag. 🙂 Wenn wir Abendsonne/Gegenlicht haben fotografiere ich am liebsten gegen die Sonne. Je tiefer die Sonne, desto oranger das Licht. Wenn ihr ohne Kinder zu mir kommt, können wir den Termin im Sommer in der Woche gern auf 19/20 Uhr legen, wenn ihr Gegenlichtaufnahmen haben möchtet.

Nur regnen oder stürmen sollte es nicht. Nicht schön für die Haare, Kleidung und Kamera. 🙂

Dürfen wir Requisiten mitbringen?

Beim Babybauchshooting dürft ihr sehr gerne ein Ultraschallbild, Namenskette, Schühchen etc. mitbringen. 2-3 Requisiten reichen völlig aus.

Wenn ihr ein tolles Outfit habt zu dem ein Haarkranz oder Blumenstrauß super passt, dürft ihr den selbstverständlich mitbringen.

Bei Freundinnenshootings sind Haarkränze ebenfalls beliebt, passende Kleidung, eine Flasche Sekt + Gläser oder eine Decke und schon kann nichts mehr schief gehen. 🙂

Was sollte ich bei den Kindern beachten?

Wenn ihr zum Familienshooting kommt, bringt gerne für die Kleinen gerne 1-2 Beschäftigungen mit (Seifenblasen, Lieblingsspielzeug etc.). Kekse oder Gummibärchen kommen oft auch super an und heben die Stimmung. Falls die Laune sinkt, hätten wir dann etwas Bestechungsmaterial. 🙂 Auch die Kleidung der Kinder sollte farblich mit euren zusammen passen. Bitte verzichtet auch hier auf quietschbunte Farben. Evtl. eine kleine Decke falls wir auch etwas im Sitzen oder Liegen machen möchten. Da Kindershootings meistens tagsüber stattfinden, sind im Sommer keine Gegenlichtbilder möglich. Dafür ist der Frühling und Herbst aber ideal geeignet. ♥

Ich hoffe, ich konnte euch hiermit eine kleine Hilfestellung geben und schon ein paar Fragen vorab beantworten. Falls ihr noch offene Fragen habt, schreibt mir einfach. Ich freue mich auf euch! 🙂

This post has been viewed 1.097 times